Kontakt
Pärchen

Funktionsdiagnostik

Funktionsdiagnostik

Unser normalerweise gut abgestimmtes Kausystem (Zähne, Kiefer, Muskeln und Kiefergelenke) kann oft schon durch geringfügige Veränderungen wie ungenau angepassten Zahnersatz aus dem Gleichgewicht geraten und eine Reihe von Beschwerden hervorrufen. Beispiele dafür sind:

  • Unklare Gesichts- und Kopfschmerzen
  • Verspannungen der Kaumuskulatur
  • Nacken- und Rückenprobleme bis hin zu Haltungsschäden

Funktionsstörungen im Kausystem, die derartige Beschwerden hervorrufen, werden als Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) zusammengefasst.

Diagnostik

Bei der Untersuchung ertasten wir eventuelle Verspannungen Ihrer Kaumuskulatur und hören Ihre Kiefergelenke auf Knack- oder Reibegeräusche ab. Bei Bedarf kommt darüber hinaus ein sogenannter Gesichtsbogen zum Einsatz, der Ihre individuellen Mund- und Kieferbewegungen erfasst.

Behandlung

Je nach Ursache der Kiefergelenkfunktionsstörung kommen zur Behandlung spezielle Zahnschienen (Entspannungs- oder Knirscherschienen) infrage – dieses fertigen wir in unserem praxiseigenen Dentallabor individuell für Sie an. Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist die Anpassung von Füllungen oder Zahnersatz.

Auch bei einer kieferorthopädischen Behandlung ist die Funktionsdiagnostik gegebenenfalls Bestandteil.